Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Stankiewitz
Karl Stankiewitz: Sieben Wochen meines Lebens war ich reich
20 literarische Wanderungen in Oberbayern. München: BLV, 1999. 157 Seiten – Autor
Nochmals literarische Spurensuche in Oberbayern? Diese Frage ist verfehlt, da ich die ähnlich ambitionierten Bücher Landpartie literarisch. Auf den Spuren großer Dichter im Münchner Umland und Maler & Poeten in Oberbayern und im Allgäu, im Salzburger Land und im Salzkammergut nur zufällig früher las. Das hier zu besprechende Werk erschien bereits 1999 und ist leider derzeit (9/2004) vergriffen.
Es enthält 20 Wanderungen in Oberbayern, die zu literarischen und kulturellen Erkundungen anregen. Der Schwerpunkt liegt auf bekannten Schriftstellern, deren Name sich mit Städten wie Murnau oder Landschaften wie dem Alztal verbindet. Stankiewitz schreibt so, wie ich es mir von Sachbüchern immer wünsche: jeder Satz gibt neue Informationen, alles ist drin, kein Satz schmückt aus oder wiederholt gar. Fast wurde es mir zu geballt, wenn ich innerhalb eines Absatzes auf mehrere Schriftsteller hingewiesen werde. Dabei strotzt der Text vor Sachkenntnis und sogar Fakten (Dirk Heißerer leistete seinen Zivildienst am Wasserburger Krankenhaus), die mir unbekannt waren. Er geht über die rein literarisch bezogene Beschreibung weit hinaus: verrät, von wo aus man die Stadt am besten erkundet, was es alles anzuschauen gibt, klärt über historische Zusammenhänge auf.
Im Gegensatz dazu sind die Literaturhinweise nach jedem Kapitel spartanisch. Sie bringen nicht alle im Kapitel erwähnten Autoren, stattdessen auch abgelegenere Werke wie einen forstwissenschaftlichen Bericht von Georg Meister (S. 154; ich kenne den Autor von einem Diavortrag: sehr kompetent) oder einen Hinweis auf die Leihbücherin in Prien (S. 147).
Wem Sieben Wochen meines Lebens war ich reich in die Finger fällt: kaufen und lesen.
Weitere Literatur zu diesem Thema: wasserburg Wasserburg am Inn in der Literatur
Karl Stankiewitz
* 1928, Volontär bei der Süddeutschen Zeitung, Redakteur bei der Abendzeitung und jahrzehntelang Münchner Korrespondent deutscher Tageszeitungen und Rundfunksender. Seit 1950 ist er als Reisejournalist unterwegs. Er wohnt abwechselnd in München und im Tiroler Rettenschöß.
Weitere Werke des Autors:
Alle liebe Bayern. Waldkirchen: Südost Verlag, 2004.
Wandern an wilden Wassern in Tirol. Innsbruck: Tyrolia, 2003.
Paradeys der Dichter – Literarische Wanderungen in Österreich. Innsbruck: Tyrolia, 2003.
"Wir hinken hinterher!", Editorial im StankiewitzWanderMagazin, 4 / 2001
Stankiewitz blablaKarl Stankiewitz: Sieben Wochen meines Lebens war ich reich. 20 literarische Wanderungen in Oberbayern. München: BLV, 1999. 157 Seiten

Stankiewitz
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 14.9.2004