Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Biergartenführer
Klaus Gderra, Stefan Keil, Curt Schneider, Ernst Stürzenhofecker:
Der Biergartenführer

Echte Biergärten in München und Umgebung. München: Knürr, 2012. 207 Seiten –
 Biergartenerweiterte Neuauflage 2012

Im Vorwort nehmen die Herausgeber den Mund voll (nicht mit Bier, sondern einer Behauptung): die Biergartenkultur (Holztische, Brotzeit mitbringen, usw.) habe sich gebessert und das sei auch auf den Biergartenführer zurückzuführen. Recht haben sie! Das strahlt auch in die Region: heute gibt es auch in Wasserburg am Inn einen Hotelbiergarten mit Kastanien und die Brotzeit darf man mitbringen!
Nachtrag April 2012: Kein Wasserburger Biergarten mehr!
Inzwischen ist der Wasserburger Hotelbiergarten nur noch Geschichte. Er muss einem Neubau des Hotels weichen und die Wasserburger nahmen dies im Großen und Ganzen klanglos hin. Damit gibt es in Wasserburg am Inn ab 2012 keinen einzigen Biergarten mehr.
Kriterien für einen echten Biergarten
Da auch unter Bayern die Kriterien für echte Biergärten oft nicht mehr bekannt sind (kein Wunder, gibt es doch kaum noch welche), seien sie hier genannt:
  • In einen echten Biergarten darf man seine Brotzeit selbst mitbringen. Nur das Bier und andere Getränke müssen beim Wirt gekauft werden. Der Brauch geht bis auf das Jahr 1725 zurück. Der Wirt kann natürlich auch zusätzlich Speisen anbieten.
  • Selbstbedienung muss sein! Das schließt wiederum nicht aus, dass auch bedient wird.
  • Masskrüge; das wiederum schließt Weißbier in angemessenen Gläsern nicht aus.
  • Kastanien sind kein Muss, aber tragen sehr zur richtigen Atmosphäre bei..
Nicht als Biergarten zählen möblierte Gartenterassen, Weinlauben oder drei Plastiktische mit Sonnenschirm und vielleicht noch Bier aus Flaschen.
Unter Zuhilfenahme von: Der Biergartenführer, Auflage 2009, S. 14-15
„Biergärten erfüllen wichtige soziale und kommunikative Funktionen, weil sie seit jeher beliebter Treffpunkt breiter Schichten der Bevölkerung sind und ein ungezwungenes, soziale Unterschiede überwindendes Miteinander ermöglichen. Die Geselligkeit und das Zusammensein im Freien wirken Vereinsamungserscheinungen im Alltag entgegen.“
BiergartenBayerische Biergartenverordnung vom 20. April 1999 (pdf)

Das Konzept der früheren Auflagen wurde auch in der erweiterten sechsten Auflage beibehalten. Es ist hervorragend, warum sollte man es ändern? Auch die Biergartenkultur passt, man sollte sie nicht verschlimmbessern. Darüber wacht der Biergartenführer.
Einige Biergärten kamen neu hinzu, wenige wurden entfernt: sie erfüllen die strengen Kriterien nicht mehr. Insgesamt werden nun 132 Biergärten in und um München aufgeführt (fünf mehr als in der Auflage 2003) und besprochen: mit allem Wichtigen, dass die Biergartenfreunde wissen müssen.
Da kann man nur mehr sagen: Kaufen, auf geht's und prost!
Klaus Gderra, Stefan Keil, Bernd Mix, Curt Schneider: Der Biergartenführer
Echte Biergärten in München und Umgebung. München: Knürr, 2003. 191 Seiten
Als wir 1996 in einem Münchner Biergarten saßen präsentierte uns Stefan Keil, einer der Mitautoren, den neuen Biergartenführer. Erstmals war dies ein Führer, der nur echte Biergärten aufnahm. Die Kriterien sind hart und werden in der Einleitung genannt. Die Autoren hatten alle aufgenommenen Biergärten daraufhin und auf vieles andere hin genau überprüft. Jetzt liegt die neueste Auflage vor.
Der Leser kann davon ausgehen, daß wieder alle Biergärten besucht wurden. Es gab einige Hinauswürfe und Neuaufnahmen. Selbstverständlich findet der Leser und Bierfreund alle wichtigen Details, wie Öffnungszeiten, Anfahrtswege, Parkmöglichkeiten, Einrichtungen für Kinder und besondere Einzelheiten des jeweiligen Gartens. Die sechs Seiten Übersichtskarten erleichtern die Planung.
Zuverlässig, ansprechend aufgemacht; für Gäste unentbehrlich und ich wette eine Maß: jeder Einheimische findet etwas, was er bisher noch nicht kannte.
Kurzum: im Winter lesen, ab Frühjahr ...
Sehr empfehlenswert
Links
BiergartenDer Biergartenführer
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Biergarten BiergartenführerKlaus Gderra, Stefan Keil, Curt Schneider, Ernst Stürzenhofecker: Der Biergartenführer. Echte Biergärten in München und Umgebung. München: Knürr, 2012. Broschiert, 207 Seiten

gderra BiergartenführerKlaus Gderra, Stefan Keil, Bernd Mix, Curt Schneider. Der Biergartenführer. Echte Biergärten in München und Umgebung. München: Knürr, 2009. Broschiert, 199 Seiten Biergartenführer
Klaus Gderra, Stefan Keil, Bernd Mix, Curt Schneider. Der Biergartenführer. Echte Biergärten in München und Umgebung. München: Knürr, 2003. Broschiert, 191 SeitenBiergarten
Biergarten Anfang

Biergartenführer
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 16.5.2012