Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Turgenjew
Iwan Turgenjew: Meistererzählungen
Zürich: Manesse, 1973. Gebunden, 561 Seiten. Erich Müller-Kamp, Übs. und Nachwort
Turgenjew LinksTurgenjew Literatur
Meine Favoriten (wirklich nur die Favoriten; was fehlt ist ebenfalls lesenswert) der nachfolgend kurz skizzierten Erzählungen Turgenjews:
Punin und Baburin – Erste Liebe – Mumu – Nach dem Tode (Clara Militsch) – Assja
Die Seitenangaben sind, wenn nichts anderes vermerkt, nach der Manesse-Ausgabe 1973.
Assja [Asja]
Der 25-jährige Ich-Erzähler kommt an den Rhein bei S. (Sinzig) und lernt auf der rechtsrheinischen Seite in L. (Linz) eine angebliches Geschwisterpaar kennen). Zwischen ihm und der jungen, scheuen Assja entwickelt sich eine Liebe, die schließlich daran scheitert, dass er sich nicht erklären kann.
– Siehe Kindlers Literaturlexikon S. 1210-1211.
Erste Liebe [Pervaja ljubov']
Innerhalb einer Rahmenerzählung schreibt Wladimir Petrowitsch seine erste Liebeserfahrung nieder und liest sie den Freunden vor. Der 16-jährigen Wladimir verliebt sich in die 21-jährige Sinaida. Sie hat eine Gestalt wie die Galathea im Bild von Raffael (S. 60; vergleiche Turgenjew Richard Powers: Galatea 2.2). Ausser dem Altersunterschied gibt es noch zahlreiche Hürden: Wladimir ist aus gutem Hause; seine Familie hat einen Flügel des Anwesens an die verarmte und in heillose Prozesse verzettelte fürstliche Familie von Sinaide vermietet. Sinaide wird von zahlreichen Verehrern belagert. – Siehe Kindlers Literaturlexikon S. 7394-7395.
Zu Alexander Puschkins Gedicht "Auf Grusiens Hügeln" (S. 159) siehe Turgenjew Links.
Die Erzählung des Vaters Alexej
In dieser kurzen Erzählung stellt sich nach Jahren heraus, dass Jakob, der Sohn des Pfarrers Alexej, von bösen Geistern (unter uns: vom Satan) besessen ist. Alexej erzählt von den (fruchtlosen) Versuchen, dies zu ändern.
Fahrt ins Waldgebiet
Der Ich-Erzähler reist in ein riesiges Waldgebiet (südlich von Minsk). Naturbeobachtung veranlassen ihn sein bisheriges Leben zu betrachten. Philosophische Überlegungen werden eingeflochten: "... auch der letzte Mensch könnte vom Antlitz der Erde verschwinden, ohne dass eine Nadel an diesen Zweigen zittern würde" (S. 8). Ähnlich Adalbert Stifter (Turgenjew Stifter), der vom sanften Gesetz schreibt, bewundert Turgenjew das unveränderliche Gesetz des Gleichwichts in jedem einzelnen Wesen (S. 34).
Eine Studie zu Mensch und Natur.
Ein König Lear der Steppe [Stepnoj Korol' lir]
Turgenjew verlegte Shakespeares King Lear eigentlich nicht in die Steppe, sondern an einen grossen russischen Gutshof in der Provinz. Die Beziehungen zwischen den Ständen, den Nachbarsguthöfen und den Besitzern mit den Bauern werden so nebenbei deutlich. Mich beeindruckte Turgenjews Charakterbeschreibung. An vielen Stellen blitzt in Ein König Lear in der Steppe der Humor des Autors auf: "Die Gruppe des Hofgesindes zeigte etwas mehr Leben als die Bauern: zumindest trat sie aus Verlegenheit von einem Fuss auf den anderen" (S. 350).
– Siehe Kindlers Literaturlexikon S. 8998-8999.
Mumu [Mumu]
Nachdem schon Punin und Baburin an Steinbecks George und Lennie erinnerten, schuf Iwan Turgenjew mit dem Hausknecht Garassim (taubstumm, "mit ungewöhnlicher Kraft begabt") erneut einen Lennie-Typ (Turgenjew John Steinbeck: Of Mice and Men). Aufgrund seiner Behinderung isoliert freundet er sich doch mit Tatjana an. Doch sie wird (zwangsweise) mit einem anderen verheiratet. Die Herrin ist launenhaft und befiehlt unumschränkt. Da kommt "Ersatz": Garassim findet eine kleine Hündin, den er "Mumu" nennt. Mit ihr verbindet ihn bald ein inniges Verhältnis. Die verwitwete Herrin lässt das Hundchen verkaufen, aber es findet zu Garassim zurück. Da befiehlt die "Edelfrau" Mumu zu töten ...
"Mumu". In: Walther Meier, Hg.: Tiergeschichten. Zürich: Manesse, 1957. S. 32-79.
– Siehe Kindlers Literaturlexikon S. 6511-6512.
Nach dem Tode (Clara Militsch)
Eine bemerkenswerte Liebesgeschichte. Jakob Aratow ist ein unentschlossener junger Student mit okkulten Neigungen. Durch eine schriftliche Note lädt ihn Clara, die vielversprechende Schauspielerin, zu einem Rendezvous auf einer Strasse ein. Das Stelldichein verläuft recht merkwürdig. Nach längerem zeitlichen Abstand davon eskalieren die Ereignisse ... Grossartige psychologische Erzählung, in der nicht zu unrecht auf Friedrich Schillers Geisterseher (schiller Rezension) verwiesen wird.
Punin und Baburin
Sonderbar, Punin und Baburin schaffte es zu keinem Eintrag in Kindlers Literaturlexikon und gerade sie beeindruckte mich in besonderer Weise. In ihr agiert das ungleiche Paar Baburin und Punin als Wanderarbeiter. Sie erinnerten mich in manchen Zügen an George und Lennie aus John Steinbeck: Of Mice and Men (Turgenjew Rezension). Punin ist der Künstler, der dem jungen Ich-Erzähler, Enkel der strengen Gutsherrin, Gedichte vorträgt. Baburin ist der Politische: er führt die Verhandlungen mit den Gutsherren, er kämpft mehr oder weniger im Untergrund gegen die Leibeigenschaft (Turgenjew Anmerkungen).
Turgenjew Anfang
Autor
Iwan Turgenjew
9.11.1818 Orjol – 3.9.1883 Bougival (bei Paris), begraben in St. Petersburg. Siehe Turgenjew Links
Inhalt der Diogenes Ausgabe
Die lebende Reliquie – Drei Begegnungen – Mumu – Faust - Eine Erzählung in neun Briefen – Erste Liebe – Die Geschichte des Leutnants Jergunow – Eine seltsame Geschichte – Ein König Lear aus dem Steppenland
Inhalt der Manesse Ausgabe
Fahrt ins Waldgebiet – Assja – Erste Liebe – Punin und Baburin – Ein König Lear der Steppe – Nach dem Tode (Clara Militsch) – Die Erzählung des Vaters Alexej – Welt-Ende (Ein Traum)
Links
Iwan Turgenjew: TurgenjewTurgenevTurgenjewWikipedia
TurgenjewAlexander Puschkin: "Auf Grusiens Bergen" (erwähnt in "Erste Liebe")
Turgenjew Rezension: Iwan Turgenjew: Väter und Söhne
Literatur
"Mumu". In: Walther Meier, Hg.: Tiergeschichten. Zürich: Manesse, 1957. S. 32-79.
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Turgenjew TurgenjewIwan S. Turgenjew: Meistererzählungen. Zürich: Manesse, 1973. Gebunden, 561 Seiten. Erich Müller-Kamp, Übs. und Nachwort Turgenjew
Iwan S. Turgenjew: Meistererzählungen. Zürich: Diogenes, 2003. Broschiert, Johannes von Guenther, Übs. und Nachwort 464 Seiten.Turgenjew
Turgenjew Anfang

Turgenjew
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 9.8.2005