Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Gottfried August Bürger
Gottfried August Bürger
“Auf einen literarischen Händelsucher”“Mittel gegen den Hochmut der Großen”“Prognosticon”
31.12. 1747 Molmerswende (Landkreis Mansfelder Land) – 8.6. 1794 Göttingen – Links
Auf einen literarischen Händelsucher (August 1779)  
  Ich? gegen ihn vom Leder ziehn? –
Dabei gewönn' er; ich verlöre!
Denn meine Fuchtel adelt' ihn,
Sie aber käm' um ihre Ehre.
 
Uhland spricht damit vermutlich den Literaturkritiker an. Man kann es allgemeiner so ausdrücken:
"Don't argue with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience", siehe Uhland Zitate
Mittel gegen den Hochmut der Großen  (vermutlich 1787)  
  Viel Klagen hör ich oft erheben
Vom Hochmut, den der Große übt.
Der Großen Hochmut wird sich geben,
Wenn unsre Kriecherei sich gibt.
 
Vergleiche dazu Umschreibungen der knappen Aussage "Wo keine Sklaven, da kein Tyrann" (unbekannter Ursprung) bei seume Johann Gottfried Seume und seume Gottlob Frege
In Molmerswende im Harz wurde in der Silvesternacht des Jahres 1747 G.A. Bürger geboren. Mit dem ziemlich langen Gedicht "Das Dörfchen" lobte er seinen Geburtsort überschwenglich. Es beginnt so:
Ich rühme mir
Mein Dörfchen hier!
Denn schönre Auen,
Als ringsumher
Die Blicke schauen,
Blühn nirgends mehr!
Das kurze Gedicht “Mittel gegen den Hochmut der Großen”, es stammt vermutlich aus dem Jahr 1787, findet man über der Tür eines Hauses in Molmerswende.
Prognosticon (September 1778)  
  Vor Feuersglut, vor Wassernot
Mag sicher fort der Erdball rücken.
Wenn noch ein Untergang ihm droht,
So wird er in Paper ersticken.
 
Welch weise Voraussicht Bürgers vor über zweihundert Jahren! Was hätte er wohl gesagt, wenn er den heutigen Papieroutput erahnt hätte?

Links
Gottfried August Bürger bei bürgerGutenberg
“Mittel gegen den Hochmut der Großen” bei bürgerGutenberg
Gedichte von Gottfried August Bürger in der Freiburger AnthologieFreiburger Anthologie
Insan Fajar: Mittel gegen den Hochmut der Großen bürgermit indischer Übersetzung
bürgerGottfried August Bürger und Molmerswende
Gottfried August Bürger Gottfried August Bürger: “Des Pfarrers Tochter von Taubenhain”

Gottfried August Bürger
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 12.3.2004