Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
schlierf
Werner Schlierf: Mein steiler Zahn in Himbeerrot. Münchner Roman der 50er Jahre
Rosenheim: Rosenheim, 2002. 251 Seiten – schlierf Linksschlierf Literatur
München hat viele Gesichter. In diesem Münchner Roman mit Schwerpunkt 40-er und 50er Jahre erzählt Autor Werner Schlierf von einer Kindheit und Jugend in Giesing und Haidhausen und einer kurzen Künstlerkarriere in Schwabing. Peter Weiß, ein typisches Münchner Gwachs, erlebt mit seinen Freunden das Kriegsende, die Besatzungszeit und das erste Wiederaufblühen der Stadt.
Schlierf setzt zwar zwei Generation vorm Ersten Weltkrieg ein, doch das sind nur kurze Schlaglichter. Peters wilden Jahre kommen mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs und dem Beginn der amerikanischen Besetzung. Der Schwarzmarkt in der Möhlstrasse blüht (wird in schlierf Roman Haller: Davidstern und Lederhose. Eine Kindheit in der Nachkriegszeit ausführlicher beschrieben). Da war es cool US-Zigaretten zu rauchen und Glenn Miller und Benny Goodman zu hören, möglichst auf dem AFN (schlierf AFN). Politik kommt nur als Hintergrund vor, da die bei Jugendlichen dieser Generation nicht gefragt war.
Schlierf erzählt großartig und authentisch. Sein Stil ist dem Jargon der Halbstarken jener Zeit gut angepasst (eine preussische Wendung "Gehst du zu Bett, Mama?", S. 93, sei verziehen, der unmotivierte Wechsel vom Präsens in den Imperfekt und umgekehrt ebenso). Beim Lesen wird man sogar an die große Lena Christ erinnert (schlierf Lena Christ). Auch sie erlebte ihr Fiasko in Schwabing.
Wer die Zeit selbst miterlebt hat (ich war ein paar Jahre jünger, kann aber vieles bestätigen), weiß was Judenstricke sind und wie erstrebenswert der American-way-of-life gerade für Jugendliche war. Ob es die Schwabinger 7 damals schon gab (S. 205), weiß ich nicht. Heute ist sie in der Feilitzschstraße 9. Man muss aber genau hinsehen um den Eingang zu finden (siehe schlierf Links; Werbung für meinen Schulfreund Gerd Waldhauser schwabinger).
Wer eine andere Seite Münchens kennenlernen will, aus einer Zeit die nur scheinbar erst gestern war, ist mit Mein steiler Zahn in Himbeerrot bestens bedient.
Dieser Roman erschien 1983 unter Meine Name steht im Sand. Das passt zwar auch, doch der neue Titel trifft's besser.
schlierf Anfang
Werner Schlierf
* 17. Mai 1936 München; aufgewachsen in Giesing auf und erlebte dort die Kriegs- und Besatzungszeit. Seit
seit 1980 freier Schriftsteller
1983 Bayerischer Romanpreis, 1986 Bayerischer Poetentaler
7. März 2007: Im Alter von 70 Jahren ist er in München gestorben.
Links
schlierfWerner SchlierfschlierfBooks on Demand
schlierfSchwabinger 7schlierfKneipensuche
Werner Schlierf
ist Mitglied bei TurmschreiberDie Turmschreiber - süddeutsche Literatenvereinigung in München
schlierf Anfang
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Schlierf schlierfWerner Schlierf: Mein steiler Zahn in Himbeerrot. Münchner Roman der 50er Jahre. Rosenheim: Rosenheim, 2002. Gebunden, 251 Seiten
schlierf Anfang

schlierf
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 9.3.2007