Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Tannert
Christof Tannert: Die Fälle des Hauptkommissars Stilz
Goch: Bettina Peters, 2007. Broschiert: 156 Seiten – Christof LinksChristof Literatur
Drei Kriminalfälle mit Beteiligung des Hauptkommissars Stilz erwarten den Leser: "AIDS-Mord", "SF-Märchen" und "Wachkoma". Alle drei spielen mit neuen Arten der Beseitigung lieber oder besser: unliebsamer Menschen. Christof Tannert, Biochemiker und Theologe, greift ethische Probleme unserer Zeit auf: Wie geht man mit AIDS um? – Künstliche Befruchtung – Patienten im Wachkoma oder noch stärker behindert. Daraus konstruiert der Autor bizarre Mordfälle oder Mordversuche. Das gibt den Geschichten eine gewisse Frische: trotzdem es sich jeweils um Kammerspiele – also löblich wenige Beteiligte – handelt wird nicht eine sattsame bekannte Tötungsart oder ein extrem abgefahrene (wie bei Heinrich Steinfest, siehe Christof Links) angewandt.
Der Kommissar Stilz geriet leider schablonenhaft: kurz vor der Pension (seit Jahrzehnten scheinen in den Krimis die Kommissare kurz vor oder nach ihrer Pension zu stehen); er ist jähzornig und schrullig; er ist der Praktiker mit Durchblick; sein Vorgesetzter ist dagegen Theoretiker. Das las man schon bis zum Überdruss.
Die drei Geschichten kreisen um aktuelle ethische Probleme um nicht zu sagen Dilemmata. Das muss der Autor natürlich dem Leser nahebringen. Er ist vom Fach und ist daher kompetent. Die langwierigen Details (soweit nicht eh durch die öfentliche Diskussion bekannt) sollte man aber Essays und Sachbüchern vorbehalten.
Mit Ausnahme des kurzen "SF-Märchen" muten die Geschichten wie Laborberichte an. Substantivischer Stil ohne Farben und Stimmungen; umständliches Deutsch wie aus einem Behördenbrief.
Ausgezeichnete innovative Ideen wurden stilistisch verbesserungswürdig umgesetzt. Wie man bei manchen US-amerikanischen Autoren die Creative-Writing-Schulung zu stark herausliest, so möchte man diese Kurse vielen heimischen Autoren anraten.
Links
TannertDr. Christof Tannert: Bioethics and Science Communication
Tannert Dr. Christof Tannert: "The Citizen's Rights to Information and Dialogue"
Christof Heinrich Steinfest: Nervöse Fische
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Tannert TannertChristof Tannert: Die Fälle des Hauptkommissars Stilz. Goch: Bettina Peters, 2007. Broschiert: 156 Seiten
tannert Tannert Silke Schicktanz, Christof Tannert, Peter Wiedemann: Kulturelle Aspekte der Bioethik und Biomedizin. Weltreligionen und Alltagssichtweisen. Frankfurt: Campus, 2005. Broschiert: 304 Seiten tannert
Christof Tannert, Peter Wiedemann: Stammzellen im Diskurs. Ein Lese- und Arbeitsbuch zu einer Bürgerkonferenz. oekom 2004. Taschenbuch, 167 Seiten Tannert
ChristofAnfang

Tannert
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 15.1.2008