Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Leiber
Svenja Leiber: Büchsenlicht
Zürich: Ammann, 2005. Gebunden, 153 Seiten – Svenja LinksSvenja Literatur
Als ich hörte, dass Svenja Leiber für ihren Erzählungsband Büchsenlicht den erstmalig vergebenen Werner Bergengruen-Preis erhält, musste ich das Buch schon Bergengruen zuliebe lesen. Ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil ...
Dreizehn Geschichten aus dem dörflichen Norddeutschland. Alle düster und viele hintergründig und wuchtig. Mit skurrilen bis wild entschlossenen Dorfgestalten wie man sie von Thomas Bernhard her kennt.
Viermal höchstes Lob, für „Eckeneckepen“ (aus der norddeutschen Sagenwelt, siehe die Worterklärung weiter unten), „Der erste Schnitt“, „Raschbichler“ und „Grenzwert“.
Nicht punkten konnte Svenja Leiber bei mir mit dem Alltagstrott in „Chicken Deleuze“; etwas mehr muss es schon sein, wie es zum Beispiel im alltäglichen aber wunderbaren „Greta, verkalkuliert“ der Fall ist.
Der knappe Ton passt zum Sujet. Nur manchmal übertreibt die Autorin die Verknappung, so ist mir der erste Absatz von „Greta, verkalkuliert“ ein Rätsel. Dazu kommt, dass ich mir ein hellbraunes Gesicht in einem farblosen Kopf "nicht ums Varreckn" vorstellen kann.
Das Personal der Geschichten hat Schnittmengen, wie man es von anderen Sammlungen von Kurzgeschichten (z.B. Alice Munro) her kennt.
„Eckeneckepen”, S. 5-13
Der Feuermann Eckeneckepen, ein furchtbar hinterlistiger Kerl, kommt beispielsweise vor in: Theodor Storm: „Regentrude“, einem romantischen Kunstmärchen.
Auf der andern Seite des Hügels aber war der Kobold von seinen Steinen aufgesprungen. Er warf seine rote Mütze in die Luft und kollerte sich mit wieherndem Gelächter den Berg hinab. Dann sprang er wieder auf seine dürren Spindelbeine, tanzte wie toll umher und schrie dabei mit seiner Quäkstimme einmal übers andre: »Der Kindskopf, der Bauernlümmel! dachte mich zu übertölpeln und weiß noch nicht, daß die Trude sich nur durch das rechte Sprüchlein wecken läßt. Und das Sprüchlein weiß keiner als Eckeneckepenn, und Eckeneckepenn, das bin ich!« – Theodor Storm: „Regentrude“, Leiberonline Projekt Gutenberg
Siehe auch bei Kai Kugler unter Svenja Links
„Die Eiche hat vor der Esche gegrünt”, S. 49
Grünt die Esche vor der Eiche gibt's im Sommer grosse Bleiche.
Grünt die Eiche vor der Esche gibt's im Sommer grosse Wäsche.
Sprichwort; grosse Bleiche meint die Trockenheit, grosse Wäsche dagegen viel Nässe.
Nimm von Theodor Storm das Milieu und die Doppelbödigkeit, von Oskar Maria Graf die Sprachkraft und Erdverbundenheit und von Thomas Bernhard den Realitätssinn und die Bissigkeit, dann kannst Du Dir Svenja Leibers Erzählungen vorstellen!
Preise
2003 Literaturpreis Prenzlauer Berg
2006 Förderpreis des Bremer Literaturpreises
2007 Kranichsteiner Literaturförderpreis
2009 Werner Bergengruen-Preis
Jede Geschichte (ausgenommen: "Chicken Deleuze" und "Vermißling") ein Hammer. Inhaltlich und sprachlich einsame Klasse. Dringende Empfehlung für alle, die es aushalten.
Links
Svenja Leiber: LeiberLiteraturportLeiberlyrikwelt
LeiberSvenja Leiber: »Eckeneckepen«, Leseprobe aus: Büchsenlicht, Erzählung
LeiberSvenja Leiber »Büchsenlicht«, Erzählungen aus der Provinztristesse
LeiberKai Kugler : „Die verdorrte Gesellschaft – ‘Gutes Wetter’ als Gesellschaftsutopie in Theodor Storms Kunstmärchen »Die Regentrude«“ (pdf)
LeiberDie Regentrude. Märchen von Theodor Storm
Kurzgeschichte Kurzgeschichtensammlungen und Besprechungen
Kurzgeschichte Ausgewählte Links zur Kurzgeschichte
Förderpreis des Bremer Literaturpreises 2006: Svenja Leiber
LeiberAngelika Behnk: Geschichten aus der norddeutschen Provinz, 27.01.2006
Leiberbremer literaturpreis 2006
Andreas Nentwich: Laudatio auf Svenja Leiber: Leiberals pdfLeiberals doc
LeiberDankrede von Svenja Leiber (pdf)
Vergleichsliteratur
Thomas Bernhard: FrostAuslöschung
Svenja Philippe Claudel: Die grauen Seelen
Svenja Olga Flor: Talschluss
Svenja Judith Hermann: Sommerhaus, später
Svenja Franz Innerhofer: Schöne Tage
Svenja Netzwerk Memoria, Hg.: Stifter reloaded. Ein Dutzend bunter Steine
Svenja Ruth Rehmann: Die Schwaigerin
Svenja Adalbert Stifter: Bunte Steine
Rezensionen
LeiberSvenja Leiber: Büchsenlicht. Erzählungen, Perlentaucher
LeiberOliver Jungen: „Nackt unter Wölfen. Rustikaltristesse: Svenja Leibers Erzählungen“, FAZ 16.3.2005
LeiberChristoph Bartmann: „Neues aus der Dorfhölle. Svenja Leibers blühender Erzählungsband »Büchsenlicht«”, SZ 21.7.2005
LeiberThomas Plaul: "Vorzügliches Debüt. Svenja Leiber »Büchsenlicht«", hr online 2.10.2005
LeiberFriedhelm Rathjen: Krawall im Gedärm. Svenja Leiber debütiert mit "Büchsenlicht".  literaturkritik.de 8, August 2005 und "Frankfurter Rundschau" 6. Juli 2005. 
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Leiber LeiberSvenja Leiber: Büchsenlicht. Erzählungen. Zürich: Ammann, 2005. Gebunden, 153 Seiten leiber
Svenja Leiber: Büchsenlicht. Berlin: Bvt, 2006. Taschenbuch, 153 Seiten Leiber
leiber Leiber Svenja Leiber: Büchsenlicht. Karoline Eichhorn (Sprecher), Audio CD. Hörkultur: 2007
Leiber Anfang

Leiber
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 19.8.2010