Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Schadewaldt
Wolfgang Schadewaldt: Der Aufbau der Ilias. Strukturbau und Konzeption
Frankfurt am Main: Insel, 1975. Gebunden, 88 Seiten – homer Autorhomer Linkshomer Literatur
Der bescheidene Titel verrät nicht, wie umfassend Schadewaldt seine Analyse der Ilias vornimmt. er beschreibt die Tradition in Griechenland zur Zeit Homers, geht auf die knappe Faktenlage zu Homer ein und deutet die Entwicklung der Homer-Interpretation an.
Auf die Oral-Poetry-These (homer Oral-Poetry-These) geht Schadewaldt ein, verwirft sie aber. Dies mag für das Nibelungenlied zutreffen, für die Ilias verwirft Schadewaldt die Behauptung. Gerade die strukturelle Komposition mit ihren zahlreichen Vor und Rückverweisen und ihrem durchdachten Aufbau widerlegt die Annahme eines nur mündlichen Vortrags. Schadewaldts Ansicht: Die Ilias ist ein originale Konzeption, allerdings auf einer langen Tradition des mündlichen Vortrags basierend. Im Mittelpunkt steht der inhaltliche Aufbau mit einer Übersicht und der Beschreibung der einzelnen Gesänge (S. 39 bis 74).
Die Ilias ist kein heldisches Epos, sondern ein menschlich-tragisches (S. 8). Zu mehr als zwei Dritteln besteht sie aus Reden. In zwei abschließenden Kapiteln geht der Autor auf die Helden und Götter, sowie die Gleichnisse und Mythen der Ilias ein.
Das alles zeigt den Nachteil des Werks: in knapp 90 Seiten kann man diese Themen nur anreißen. Es fragt sich auch: Wer soll das Buch lesen, oder genauer: wann? Vor der Ilias oder nach der Lektüre des Primärwerks? Meine Ansicht: zuerst davor und danach nochmals und dann die Ilias zum 2. Mal ... ilias
Oral-Poetry-These
Die Oral-Poetry-These geht auf Milman Parry (1902-1935) zurück. Die Sänger dieser Tradition trugen nur relativ kurze Abschnitte bei einer Gelegenheit vor. Homer habe die Ilias und die Odyssee ohne schriftliche Aufzeichnungen vorgetragen. Dazu verweist Parry auf die vielen, Wort für Wort wiederholten Verse, die Formeln (Textbausteine) und typischen Szenen. Die Schriftform entstand aufgrund des mündlichen Vortrags.
Ilias Anfang
Autor
Wolfgang Schadewaldt 15.3.1900 Berlin – 10.11.1974 Tübingen, klassischer Philologe, Germanist. Berühmter Übersetzer von Homer, Sophokles und Pindar; zahlreiche Studien zur Kultur der Antike.
Links
IliasMilman Parry, Wikipedia
IliasTwyla Gibson: "Milman Parry: The Oral-Formulaic Style of the Homeric Tradition"
homer Homer
Ilias Anfang
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
ilias IliasWolfgang Schadewaldt: Der Aufbau der Ilias. Strukturbau und Konzeption. Frankfurt am Main: Insel, 1982. Gebunden, 95 Seiten
  Wolfgang Schadewaldt: Der Aufbau der Ilias. Strukturbau und Konzeption. Frankfurt am Main: Insel, 1975. Gebunden, 88 Seiten Ilias ilias
Parry Ilias Milman Parry: The Making of Homeric Verse: The Collected Papers of Milman Parry. Oxford: Oxford UP, 1987. Adam M. Parry, Hg. Taschenbuch, 392 Seiten  
Ilias Anfang

Schadewaldt
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 24.7.2005