Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Albrecht Goes
Albrecht Goes
Leben, Werke und Bedeutung
22. März 1908 Langenbeutingen, Württemberg - 23. Februar 2000 Stuttgart
Albrecht Goesvollständiges Verzeichnis der Schriften und Veröffentlichungen von Albrecht Goes
Albrecht GoesJo Krummacher: Reverenz dem verdichteten Wort – Zum 90. Geburtstag von Albrecht Goes
* 22. März 1908 im Pfarrhaus Langenbeutingen, Württemberg
theologische Ausbildung in Schöntal, Urach, Tübingen, Berlin
1930-52 Pfarrer in Unterbalzheim und Gerbersheim, Württemberg; ab 1942 Soldatenpfarrer
1934 erster Gedichtband Der Hirte, zahlreiche Lyrikbände, Erzählungen und Essays folgen
1950 Unruhige Nacht
1954 Das Brandopfer
+ 23. Februar 2000 Stuttgart
Werksauswahl Bei Amazon nachschauen
Das Brandopfer. Erzählung. Frankfurt am Main: Fischer. Taschenbuch
Albrecht Goes Rezension
goes
Dichter und Gedicht. Zwanzig Deutungen. Frankfurt am Main: Fischer, 1994. Taschenbuch. goes
Dunkle Tür, angelehnt. Gedanken an der Grenze des Lebens. Vlg. a. Eschbach, 1997. Gebunden, 143 Seiten
Mit Mörike und Mozart. Studien aus fünfzig Jahren. Frankfurt am Main: Fischer, 1991. Taschenbuch, 303 Seiten. goes
Unruhige Nacht. Ditzingen: Reclam, 1988. Broschiert
goes Rezension
Albrecht Goes
Albrecht Goes
Emailzurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 15.8.2007