Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
MacLeod
Alistair MacLeod: Island. The Complete Stories
[Die Insel]. New York: Vintage, 2002. 434 Seiten – MacLeod LinksMacLeod Literatur
Obwohl andere Besprechungen auch darauf verweisen, wiederhole ich es, denn es gibt keinen besseren Einstieg in die sechzehn Kurzgeschichten des kanadischen Autors mit schottischem Namen. Die Story "As Birds Bring Forth the Sun" von 1985 beginnt mit:
"Once there was a family with a Highland name who lived beside the sea. And the man had a dog of which he was very fond", S. 310.
Man hat hier wichtige Zutaten für MacLeods Geschichten auf kleinstem Raum: eine Familie, ein Hund und die See. Diese Story spielt in Schottland, die meisten aber in Cape Breton, Neuschottland, Kanada; jedenfalls an einsamen Küsten(orten).
Nach einem kurzen, meist kräftigen Einstieg entwickeln sich MacLeods Stories ganz langsam. Oft werden mehrere Generationen nahe Cape Breton Island (auf einer vorspringenden Insel ganz im Osten Kanadas) im Alltag beschrieben. Die Alten träumen von vergangenen Zeiten, die mittlere Generation kämpft mit der Natur (mit und nicht gegen) und die Jungen sehnen sich entweder nach einer eigenen Familie oder in eine Stadt im Westen. Dazu gehören in allen Stories die Hunde, meist auch Pferde, die Tiere des Meeres, Schafe und viele andere.
Manche Geschichten sind äußerlich undramatisch: da reißt sich jemand von der Sippe los und verläßt die Gegend, oder ein anderer kehrt für einen Kurzbesuch oder für immer zurück.
Einige Geschichten sind auch hochdramatisch. Alle berühren sie das Gemüt, aber weit entfernt von jeglicher Duselei.
Mit seinen immer gleichen Zutaten gleicht er Joseph von Eichendorff. Beide verstehen sie es mit wenigen Lebewesen, auf engem Raum und jeweils gleichen Motiven immer neue faszinierende Gedichte bzw. Kurzgeschichten zu kredenzen. Heimattreue und Fernweh behandeln beide.
Mit seiner innigen Verbindung von Mensch und Tier und seiner Bevorzugung der einfachen Menschen ähnelt MacLeod am ehesten John Steinbeck.
MacLeods Sprache steht zwischen Eichendorff – mit dem er das lyrische, lautmalerische gemein hat – und Steinbeck. Mit jenem verbindet ihn das Zupackende, in das Hirn und Herz seiner Protagonisten schauend. Thematisch verbindet ihn mit Steinbeck das oft symbiotische Zusammenleben von Mensch und Tier, das Ausgesetzsein in der Natur. Bei MacLeod drückt sich die Dramatik nicht durch lange innere Monologe aus. Der Leser muß oft mitdenken und kann manches wird nur angedeutet.
Die allerbesten Stories waren für mich
  • "In the Fall"
  • "The Lost Salt Gift of Blood"
  • "Winter Dog"
  • "As Birds Bring Forth the Sun"
  • "Island"
Dazu noch die hervorragenden • "The Golden Gift of Grey"; • "Second Spring"; • "The Tuning of Perfection" und weitere gute Stories. Vielleicht sollte man sie nicht auf einen Zug lesen, da Setting und Thematik sich ähneln. Mir haben sie trotzdem von der ersten bis einschließlich der letzten gut gefallen.
Zunächst wußte ich nicht, wie MacLeod aussprechen? "Mäkle-od" oder "Mäkli:o"? Bei einem Audio-Interview ergab sich überraschend: "Mäklaud". Seine Vorfahren kamen – so er selbst in einem Interview – Ende des 18. Jhdts. aus Schottland nach Nova Scotia.
Wer für die leisen Töne ein Gespür hat und trotzdem dramatische zu Herzen gehende Zuspitzungen aushält wird mit dieser Kurzgeschichtensammlung reichlich belohnt. Es sind alle (!) Kurzgeschichten (bisher) von Alistair MacLeod und sie erschienen im Laufe von etwas über 30 Jahre. Ein Vielschreiber ist er nicht, dafür erwarten die Leser ausgereifte Stories.
Links
Alistair MacLeod, * 20.7.1936 North Battleford, Saskatchewan, Canada
MacLeodThe Canadian EncyclopediaMacLeodenotesMacLeodLiterary EncyclopediaMacLeodNorthwest Passages
MacLeodWikipediaMacLeodWriters' Federation of Nova Scotia
MacLeodBookreporterIsland by Alistair MacLeod
MacLeodExcerpt "The Boat" (1968)
MacLeodIsland is a book of short stories by Alistair MacLeod (Wikipedia)
MacLeod"The World Is Full of Exiles", Interview by Laurie Kruk, Studies in Canadian Literature
MacLeodLannan Readings & Conversations:
Alistair MacLeod with Shelagh Rogers, Santa Fe, NM, February 11 2004, audiomacleod
Kurzgeschichte Kurzgeschichtensammlungen und Besprechungen
Kurzgeschichte Ausgewählte Links zur Kurzgeschichte
MacLeodMacLeod's Island 3.7.2001 NPR audiomacleod
MacLeod"Opera based on Alistair MacLeod’s Island previews at Banff Centre", 19.3.2004
MacLeodReading Alistair MacLeod, 2005, film by William D. MacGillivray
MacLeodReadingGroupGuides.com - Island by Alistair MacLeod
MacLeodJohn Sutherland: "Out With the Tide". The New York Times, 18.2.2001
MacLeod Joseph Freiherr von Eichendorff
MacLeod John Steinbeck
Literatur
Christian Riegel (1998): "Elegy and mourning in Alistair MacLeod's »The Boat«". Studies in Short FictionMacLeodonline
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
macleod MacLeodAlistair MacLeod: Island. The Complete Stories. New York: Vintage, 2002. 434 Seiten macleod
Alistair MacLeod: Die Insel. Frankfurt am Main: Fischer, 2005. Brigitte Jakobeit, Übs. Broschiert, 441 Seiten.MacLeod
MacLeod Anfang

MacLeod
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 18.3.2008