Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
lahiri
Jhumpa Lahiri: Interpreter of Maladies
[Melancholie der Ankunft, Barbara Heller, Übs.]. New Delhi: HarperCollins, 2001. 197 Seiten – Lahiri LinksLahiri Literatur
Die neun Geschichten in Lahiris preisgekrönten Debütwerk schlagen die Brücke und überspringen damit die Kluft zwischen Indien und den USA.
Menschen indischer Abstammung sind auf dem Weg in die USA oder (wie die Autorin) über England in die USA oder sie wohnen dort und sind noch nicht ganz angekommen. Wie auch für Deutschen sind einige Bräuche in den USA dann ungewöhnlich oder witzig, wenn man sie aus fremder Position sieht. Den Leuten in Lahiris Geschichten helfen oft Landsleute (dieser Drang wird Fremden in Deutschland oft vorgehalten!) und heimatliche Gerichte (essen, keine Justiz lahiri ). Mrs Sen, in einer meiner favorisierten Stories, wundert sich über das spärliche Fischangebot im Supermarkt trotz Nähe zum Ozean: "In the supermarket I can feed a cat thirty-two dinners from one of thirty-two tins, but I can never find a singel fish I like, never a single" (S. 123). Neben "Mrs. Sen's" gefielen mir "When Mr. Pirzada Came to Dine" und "The Third and Final Continent" am besten.
Doch zweifelsohne sind alle neun Geschichten hervorragend.
Manche Besprechungen bedauern, dass es "nur" kurze Geschichten sind, ja, dem stimme ich präzisierend zu: selbst auf den wenigen Seiten gewinnt man viele Figuren (z.B. Mrs. Sen) lieb und möchte mehr über sie lesen.
Der deutsche Titel Melancholie der Ankunft ist zwiespältig. Nur wenn man die Geschichten kennt, passt er, da man die Ankunft nicht als einzelnes Ereignis auffasst, sondern den langen (nie endenden) Prozess des Ankommens auf einem fremden Kontinent.
Mir fehlte ein Glossar für indische Ausdrücke. So weiß ich beispielsweise nicht, was ein "zamindar" (S. 73) ist.
Links
Jhumpa Lahiri: LahiriPostcolonial Studies at EmoryLahiriLyrikweltLahiriSajaLahiriSawnetLahiriVoices from the Gaps Women Artists and Writers of Color lahirihervorragend!LahiriWikipedia
Pulitzer-Preis für Belletristik 2000: LahiriPulitzer Prizes
Melancholie der Ankunft: LahiriBookinist.deLahiriDaniela Ecker 11.8.2002 –
Random House: LahiriGebundenLahiriTaschenbuchLahiriDani TomasovskyLahiriSabine Vogel, Berliner Zeitung, 07.10.2003
Interpreter of Maladies: LahiriCaleb Crain, NY Times, 11.7.1999 – LahiriJami Edwards, Bookreporter
LahiriNicholas Gipe: "Themes of Marriage and Tradition"LahiriHoughton MifflinLahiriIndiaStarLahiriLiterature AnnotationsLahiriA Reader's GuideLahiriReading Group Guides
Noelle Brada-Williams: "Reading Jhumpa Lahiri's interpreter of Maladies as a short story cycle",
auf Lahirifindarticles + LahiriCritical Essays
LahiriFood Metaphor in Jhumpa Lahiri's "Interpreter of Maladies"
LahiriGender Roles in Jhumpa Lahiri's Interpreter of Maladies
LahiriIssues of Diaspora in Jhumpa Lahiri's Interpreter of Maladies
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Lahiri LahiriJhumpa Lahiri: Interpreter of Maladies. Mariner 1999. Taschenbuch, 160 Seiten Lahiri
Jhumpa Lahiri: Melancholie der Ankunft. Btb 2002. Broschiert, 251 Seiten. Barbara Heller, Übs.Lahiri
Lahiri Anfang

Lahiri
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 24.6.2006