Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Boileau, Pierre; Narcejac, Thomas
Pierre Boileau und Thomas Narcéjac
Pierre Boileau (1906 Paris –1989); Pierre Ayraud, alias Thomas Narcéjac (1908 Rochefort-sur-Mer –1998)
Boileau Narcéjac deutschsprachige Bibliografieboileau Narcejac Rezensionen
Pierre Boileau (1906 Paris –1989) traf 1948 auf Pierre Ayraud, bekannt als Thomas Narcéjac (1908 Rochefort-sur-Mer –1998). Der Sozialarbeiter Boileau hatte bereits 1938 als Krimiautor den Prix du roman d'aventures erhalten, Narcéjac studierte Philosophie und Literatur. Er unterrichtiet diese Fächer am Gymnasium. Schon vor seinem Treffen mit Boileau veröffentlichte Narcejac Romane und literaturkritische Arbeiten. 1948 erhielt er den Prix du roman d'adventures. Das Zusammentreffen der beiden 1950 war der Beginn einer fruchtbaren Zusammenarbeit. Es ragen heraus:
1952 Tote sollten schweigen [Celle qui n'était plus]
1965 Mensch auf Raten [... et mon tout est un homme]: Prix de l'humour noir
Sie verdanken ihren Ruhm auch zahlreichen höchst erfolgreichen Verfilmungen.
1954 "Die Teuflischen", Regie: Henri-Georges Clouzot.
1958 wurde der Roman D'entre les morts (Von den Toten auferstanden) von Alfred Hitchcock unter "Vertigo" ("Aus dem Reich der Toten"), mit James Stewart und Kim Novak weltberühmt.
1960 "Der Mitternachtsmörder", Regie: Georges Franjus.
1991 "Innige Feindschaft" nach Champs Clos; mit Hildegard Knef, Inge Meysel. Regie: Claude Feraldo
Viele Hörspiele beruhen auf Romanverlagen des Duos. Pierre Boileau und Thomas Narcéjac schrieben gemeinsam ca. 40 Romane, 4 Theaterstücke und 100 Novellen. Sie zählen zu den Klassikern des psychologischen Kriminalromans. Einige ihrer Krimis finden sich auf der Liste der empfehlenswerten Kriminalromane, ermittelt durch eine Befragung deutscher Krimi-Autoren, siehe Boileau, Pierre Narcejac, ThomasDas Syndikat.
Rezensionen
boileau Narcejac Ein Heldenleben
boileau Narcejac Ich bin ein anderer
boileau Narcejac Rache mit 15

Boileau, Pierre; Narcejac, Thomas
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 9.8.2003