Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Borgards
Roland Borgards, Harald Neumeyer, Hg.: Büchner-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung
Stuttgart, Weimar: Metzler, 2015. Broschiert, 406 Seiten – Roland LinksRoland Literatur
Georg Büchner ist in mehrerer Hinsicht ein außerordentlicher Schriftsteller. Aufgrund seines kurzen Lebens ist sein Werk überschaubar. Trotzdem ist es seit nahezu 200 Jahren wirkungsmächtig. Büchner wird in der Schule gelesen, ist auf den Bühnen präsent und in den Germanistikseminaren sowieso. Der bedeutendste deutsche Literaturpreis ist nach ihm benannt. Es gibt seit 1989 sogar einen Alternativen Büchner-Preis (kurzer Absatz, S. 348). Seine Werke sind zudem nicht umfangreich. Umgekehrt proportional zur Quanität des Werks ist die Literatur über Büchner und seine Werke.
In der Handbuch-Reihe des Metzler Verlags erschien 2009 ein Handbuch zu Büchner, seinem Leben, Werk und Wirkung. Dieser Sammelband liegt nun in einer preiswerten broschierten Fassung vor.
Der Band möchte sowohl Grundlagen zu Büchner bieten, seine Vielschichtigkeit thematisieren, als auch die widersprüchliche Forschungslage darstellen. Das gelang – soweit ich es beurteilen kann – ausgezeichnet.
Die 45 Beiträge von 41 AutorInnen werden in die folgenden vier Abschnitte gegliedert:
I Werk
II Kultur und Wissenschaft
III Ästhetik und Poetik
IV Rezeption und Wirkung
Die beiden mittleren Abschnitte erschließen sich von der Überschrift nicht gleich. In II. finden sich Artikel zu „Religion”. „Biopolitik”, „Ökonomie” bis hin zu „Natur”, „Sexualität” und „Selbstmord”.  Dagegen geht es in III. um die ästhetischen und poetischen Verfahren, deren sich Büchner bedient. Das ergibt beispielsweise Artikel wie „Automaten und Marionetten”, „Theater” und „Camouflage und Zensur”.
Der Band schließt mit einem Anhang, der mit einem ausführlichen Artikel zu Büchners Leben beginnt. Damit wird man sozusagen in letzter Minute noch dem „Leben” im Untertitel der Handbuch-Reihe gerecht. Allerdings ist es bei Büchner unabdingbar, dass sein kurzes Leben auch in den vorausgehenden Abschnitten eine wichtige Rolle spielt. So sind von Büchner umfangreiche Schulhefte erhalten. Auch sie sind Gegenstand der literarischen Forschung und des ersten Artikels im Handbuch.
Ich fand zahlreiche Überraschungen in den Artikeln. So ist „Leonce und Lena” das am meisten vertonte Werk Büchners. Es regte zu Bühnenmusiken und anderer Instrumentalmusik an und alleine zu 11 Opern. Die von Kurt Schwaen (1961) und Paul Dessau (1979) sind auf CD erhältlich. Die bekannteste Vertonung eines Büchnertextes ist wohl Alban Bergs kongenialer „Wozzeck”. Dörte Schmid widmete dem Thema in „Büchner und die Musik” einen eigenen Artikel (S. 369–373).
Die Artikel sind durchweg gut lesbar und bis zum Erscheinen der Originalausgabe waren sich auch höchst aktuell. Die Liste der Büchner-Preisträger geht im Sammelband beispielsweise bis 2009: Walter Kappacher.
Sie sei hier ergänzt:
2010: Reinhard Jirgl
2011: Friedrich Christian Delius
2012: Felicitas Hoppe
2013: Sibylle Lewitscharoff
2014: Jürgen Becker
Das Büchner-Handbuch ist ein verständlich geschriebene, wertvolle Fundgrube für die Leser und ein Muss für alle Studierenden der einschlägigen Fachrichtungen.
Links
BorgardsGeorg Büchner Portal
BorgardsGeorg-Büchner-Preis
BorgardsMonika Riedel: Büchner – ein intellektueller Revolutionär? Literaturkritik 14.10.2013
BorgardsDieter Wenk: Roland Borgards/Harald Neumeyer (Hrsg.), Büchner-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, 12-09.
Borgards Georg Büchner: „Über den Selbstmord. Rezension eines Aufsatzes, aus dem Jahre 1830“
Borgards Aussenseiter in der Literatur
Borgards Ludwig Büchner
Literatur
Gerhard P. Knapp (2012): Büchner-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung (review). Seminar: A Journal of Germanic Studies 48:4. S. 497–499.
John B. Lyon (2012): Georg Büchner. Das literarische Werk, and: Büchner-Handbuch. Leben—Werk—Wirkung (review). Monatshefte 104:1, S. 125–128.
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Büchner BorgardsRoland Borgards, Harald Neumeyer, Hg.: Büchner-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart, Weimar: Metzler, 2015. Broschiert, 406 Seiten Büchner
Roland Borgards, Harald Neumeyer, Hg.: Büchner-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart, Weimar: Metzler, 2009. Gebunden, 413 Seiten Borgards
ergänzend
Neuhuber NeuhuberChristian Neuhuber: Georg Büchner. Das literarische Werk. Bielefeld: Erich Schmidt, 2009. Taschenbuch, 216 Seiten
Borgards Anfang

Borgards
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 9.3.2015